22. September 2021 Von michaelweyrauch

Einsatz bringen

Ob wir religiös sind oder nicht,

ob wir an diese oder jene Religion glauben,

der wahre Sinn des Lebens liegt im Glücklichsein,

unser ganzes Leben wird von der Suche nach dem Glück angetrieben.

– Dalai Lama –

1. Den Einsatz bringen

Als der schwedische Skiläufer Ingemar Stenmark (erfolgreichster Skifahrer aller Zeiten) sein zweites Olympiagold gewann, wurde abends eine Party zu seinen Ehren angesetzt.

 

Ein Journalist war ebenfalls eingeladen und als er durch das olympische Dorf in Richtung Veranstaltungshaus lief, sah er, wie ein dick vermummter Jogger seine Runden durch das tief verschneite olympische Dorf zog.

 

Der Journalist betrat die Party und nach und nach trafen alle geladenen Gäste ein. Alle waren schließlich da – bis auf den Ehrengast, den Anlass der Party, Olympiasieger Ingemar Stenmark. Auch 30 Minuten nach offiziellem Party beginn und auch nach einer Stunde war er unauffindbar.

Dem Journalisten wurde es ein wenig langweilig und er verließ den Partyraum, um ein wenig frische Luft zu schnappen. Dort kam ihm schließlich der Jogger entgegen, dem er bereits 1 ½ Stunden zuvor begegnet war – und ging auf die Party. Es war Ingemar Stenmark.

 

An dem Tag seines zweiten Olympiagoldes, lief er also lieber, dick eingemummt, durch die Kälte des olympischen Dorfs, als rechtzeitig auf seiner eigenen Party zu sein. Ist es da noch verwunderlich, dass er zum wohl größten Skifahrer aller Zeiten wurde?

Welchen Preis, welchen Einsatz sind wir bereit zu bringen? Viele Menschen wollen gerne etwas sein, aber sie wollen es nicht werden. Alles Erfolgreiche hat einmal ganz klein begonnen. Alles Erfolgreiche hat seinen Ursprung in einem Anfang. Alles, was heute groß ist, war einmal ursprünglich ganz klein. Die mächtigste Eiche war zu Beginn nur eine kleine Eichel.

Und dann kommen Disziplin, Konsequenz und Ausdauer hinzu. Doch wer ist bereit, ich meine, wirklich bereit, diesen Weg auch über viele Jahre hinweg einzuhalten?

2. Humor

Ein Arbeitsloser bewirbt sich als Kloreiniger bei der Firma IBM. Doch da er noch keine eigene E-Mail-Adresse hat, bekommt er die Stelle nicht – laut IBM existiert er ja als Mensch ohne E-Mail-Adresse gar nicht…

 

Am nächsten Tag kauft er für 40 € Erdbeeren – und macht 120 € Umsatz. Er arbeitet daraufhin noch länger, noch härter, kauft irgendwann einen Lieferwagen usw.

Zehn Jahre sind vergangen und er ist ein reicher Mann geworden. Er sitzt mit einem Finanzberater zusammen, der ihm eine große Lebensversicherung verkaufen will.

Am Ende des Verkaufsgespräches will der Finanzberater die E-Mail-Adresse seines künftigen Kunden – doch der Mann hat immer noch keine…

„Unglaublich! Sie sind so reich geworden und das ohne eine E-Mail-Adresse. Was wäre wohl erst aus Ihnen mit einer E-Mail-Adresse geworden?“

 

„Ganz einfach“, antwortet der reiche Mann lächelnd, „Scheißhausputzer bei der IBM!“

 

Eine der wunderschönsten Entschädigungen im Leben besteht darin,

dass niemand einem anderen ernsthaft helfen kann,

ohne sich selbst dabei zu helfen.

– Ralph Waldo Emerson – 

Live Webinare